Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameVarizella Zoster Virus-DNA-PCR
SynonymeWindpocken
VZV
Herpes zoster
Gürtelrose
GruppePCR
MaterialMikrobiologie
Abstrich
Liquor
EDTA-Blut
MethodePCR
Präanalytik Für den Transport sind vorzugsweise die von uns erhältlichen eSwabs zu verwenden, alternativ auch sterile Probengefäße ohne Zusätze oder trockene Abstriche
Transport Transport umgehend nach Entnahme innerhalb von 24 Std. bei Raumtemperatur (15 °C bis 25 °C).
Sollte dies wegen langer Transportwege nicht möglich sein, muss gekühlt bei 2 °C bis 8 °C (max. Transportzeit 5 Tage) oder bei mind. -20 °C transportiert werden.
Frequenz 2 mal in der Woche
Indikation Verdacht auf aktive VZV-Infektion
Normalwert
negativ
Abrechnung Transport umgehend nach Entnahme innerhalb von 24 Std. bei Raumtemperatur (15 °C bis 25 °C).
Sollte dies wegen langer Transportwege nicht möglich sein, muss gekühlt bei 2 °C bis 8 °C (max. Transportzeit 5 Tage) oder bei mind. -20 °C transportiert werden.
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
478052.4611.1560.33
478329.1511.1533.52
478517.4911.1520.11
Beschreibung Bei Primärinfektion verursacht das Varicella-Zoster-Virus die Windpocken, nach Reaktivierung des lebenslang persistierenden Erregers den Herpes zoster (Gürtelrose, Gesichtsrose...).

Der Nachweis von Virus-DNA belegt die aktive Infektion



Meldepflicht. Ein positiver Virus-Nachweis muss gemäß IfSG durch das Labor namentlich an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet werden.

Diagnosemeldung durch behandelnde Ärzte: Primärinfektion Windpocken namentlich an das Gesundheitsamt

Bitte auf dem Überweisungsschein die Ausnahmekennziffer 32006 vermerken!
Quellen 1. Gressner AM, Arndt T. Lexikon der medizinischen Laboratoriumsdiagnostik 2.A. 2013. Springer Berlin 1376ff
2. Darai G et al. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen, 4.A. 2012, Springer, Berlin, 915ff