Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameTriglyceride
SynonymeNeutralfette, Triacylglycerine
GruppeFettstoffwechsel
MaterialSerum
oder EDTA-/Heparinplasma
Haltbarkeit: bei 2 - 8°C 7 Tage stabil, bei 15 – 25°C 2 Tage
Messgenauigkeit Laborseitig wird am AU 5811 mit der Qualitätskontrolle über einen Zeitraum von 6 Monaten eine durchschnittliche Meßunsicherheit von VK 3,82 % erreicht.
Präanalytik Blutabnahme sollte nüchtern erfolgen nach mindestens 12 h Nahrungskarenz. Längere Stauung vermeiden.
Höhere Dosen Vitamin C ( > 20 mg/dl) können die Messung beeinflussen
Transport Postversand möglich, tägl. Bestimmung im Labor
Frequenz täglich
Einheitmg/dl
Normalwert
Altersgruppe Wertebereich
0 Tage bis 1 Jahr mg/dl
1 Jahr bis 9 Jahre< 130 mg/dl
andere< 150 mg/dl
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
3565.H12.3311.152.68
Beschreibung Triglyceride sind natürlich vorkommende Fette. Sie werden mit der Nahrung aufgenommen, können aber auch von der Leber gebildet werden. Es sind Ester von Glycerin mit drei Fettsäureresten.

Erhöhte Werte gelten als Risikofaktor für Arteriosklerose, koronare Herzkrankheit und Pankreatitis. Die Bestimmung wird im Rahmen der Früherkennung eines erhöhten Arteriosklerose-Risikos, zur Therapiekontrolle bei diätetischer und medikamentöser Lipidsenker-Therapie und bei Verdacht auf eine Hypertriglyceridämie eingesetzt.

Erhöhte Werte werden gefunden bei: angeborenen oder erworbenen Fettstoffwechselstörungen,
Nierenerkrankungen, Alkoholmissbrauch, fett- und zuckerreicher Ernährung, Pankreatitis, Diabetes mellitus, Lupus erythematodes, Fettsucht.

Erniedrigte Werte werden gefunden bei Mangelernährung
Quellen Thomas L. Labor und Diagnose. 8. Auflage, 2012, S. 266-68
Gressner AM, Arndt T. Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik. 2. Auflage, 2013
Assay-Datenblatt Triglyceride BLOSR6x118.02 2011-11
Verweise