Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameTreponema pallidum-IgM (Blot)
SynonymeSyphilis
Lues
Ulcus durum
harter Schanker
endemische Treponematosen
GruppeLues-Serologie
MaterialSerum
Präanalytik Proben, die mit Hitze vorbehandelt wurden, hämolytisch, ikterisch oder lipämisch sind, können zu falschen Ergebnissen führen.
Transport Raumtemperatur
Indikation Bestätigung bei V.a. Treponematose
Normalwert
negativ
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
440846.6311.1553.62
Beschreibung Der Blot wird bei einem zuvor positiv reagierenden Screeningtest zur Bestätigung von Antikörpern gegen spezifische Treponema pallidum Antigene durchgeführt. IgM-Antikörper dienen als Akutmarker der unbehandelten Infektion.

Ca. 2-3 Wochen nach der Syphilis Primärinfektion, werden zunächst IgM Antikörper gebildet. Nach sanierender Behandlung einer Syphilis im Primärstadium sinkt der IgM Antikörpertiter innerhalb von 6 Monaten unter die Nachweisgrenze. Nach einer sanierenden Behandlung im Sekundär- bzw. Tertiärstadium sind IgM Antikörper bis zu 24 Monate nachweisbar. Wenn keine oder nur eine unzureichende Behandlung durchgeführt wurde, können IgM Antikörper jahrelang persistieren, die Infektion kann hierbei in ein chronisch latentes Stadium übergehen. Zweit- und Mehrfachinfektionen sind oft nur am Titeranstieg von IgG Antikörpern und nicht am Auftreten von IgM Antikörpern zu erkennen.


Nichtnamentliche Meldepflicht (§ 7 IfSG): Bitte auf dem Überweisungsschein die Ausnahmekennziffer 32006 vermerken!
Quellen 1. Gressner A, Arndt T. Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik. 2. A., 2013 Springer, Berlin, 1332ff
2. Darai G et al. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. 4. A., 2012 Springer, Berlin, 855ff
3. MIQ 16. Syphilis. 2012. Elsevier, München