Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameTestosteron
SynonymeAndrogen, männliches Geschlechtshormon, SHBG, freie Androgen-Index, freies Testosteron
GruppeHormone
MaterialSerum
2 ml Vollblut ohne Zusatz
Plasma ist nicht geeignet
Stabilität: 8 Std. bei Raumtemperatur, 48 Std. bei 2-8°C, > 48 Std. bei -20 °C einfrieren
MethodeChemilumineszenz-Immunoassay (CLIA)
Messgenauigkeit Laborseitig wird mit der Qualitätskontrolle über einen Zeitraum von 7 Monaten eine Präzision mit einem VK < 10.2 % erreicht.
Präanalytik Bei Männern sollte die Blutabnahme morgens vor 8 Uhr erfolgen, ggfs. 3 Proben innerhalb einer Stunde abnehmen und poolen, da Testosteron pulsatil sezerniert wird.
Die Blutabnahme bei Frauen sollte zwischen dem 3. und 5. Zyklustag erfolgen.
Zyklustag und Fragestellung mit angeben.
Transport Taggleicher Transport ins Labor, tägliche Messung
Frequenz täglich
Einheitµg/l
Normalwert
Geschlecht Altersgruppe Wertebereich
männlich49 bis 100 Jahre0.86 - 7.88 µg/l
männlich21 bis 49 Jahre1.65 - 7.53 µg/l
männlich15 bis 21 Jahre1.18 - 9.49 µg/l
männlich14 bis 15 Jahre1.44 - 8.41 µg/l
männlich13 bis 14 Jahre0.23 - 7.42 µg/l
männlich12 bis 13 Jahre0.09 - 5.63 µg/l
männlich11 bis 12 Jahre< 5.63 µg/l
männlich10 bis 11 Jahre< 3.42 µg/l
männlich2 bis 10 Jahre< 0.26 µg/l
weiblich55 bis 89 Jahre< 0.49 µg/l
weiblich21 bis 55 Jahre0.12 - 0.59 µg/l
weiblich15 bis 21 Jahre0.18 - 0.50 µg/l
weiblich10 bis 15 Jahre< 0.48 µg/l
weiblich2 bis 10 Jahre< 1.08 µg/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
404220.4011.1523.46
Beschreibung Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon. Es kommt bei beiden Geschlechtern vor, bei Frauen allerdings in deutlich geringerer Konzentration. Im männlichen Körper wird Testosteron hauptsächlich in den Hoden (Leydig-Zellen) produziert, in kleinen Mengen auch in den Nebennierenrinden.
Bei Frauen stammt das Hormon aus den Eierstöcken und den Nebennierenrinden. Im Blut wird Testosteron zum Großteil an Eiweiße (Sexualhormonbindendes Globulin = SHBG) gebunden und auf diese Weise zu den verschiedenen Organen transportiert, wo es seine Wirkung entfaltet.
Biologisch aktiv ist das ungebundene – „freie Testosteron“ – und wir empfehlen, stets die parallele Bestimmung von Testosteron und SHBG zu veranlassen, um den „freien Androge-Index“ als Maß für das freie Testosteron berechnen zu können.

Die Testosteronbestimmung wird neben der DHEAS-Bestimmung zur Primärdiagnostik bei Androgenisierungserscheinungen der Frau und bei Ovarfunktionsstörungen eingesetzt. Bei Männern dient sie zu Erkennung und Beurteilung des männlichen Hypogonadismus.
Aber auch bei hormonbildenden Tumoren kann Testosteron erhöht sein.

Indikationen:
Männer: Hypogonadismus, Kryptoorchismus, erektile Dysfunktion, Hodentumoren, Therapieüberwachung.

Frauen: PCO-Syndrom, Ovarialtumoren, Virilisierung.95% des Testosteron des Mannes werden im Hoden gebildet, der Rest ist adrenergen Ursprungs. In Hoden, Haut und Prostata erfolgt die Umwandlung in das potentere Androgen Dihydrotestostern (DHT).
Quellen Gressner Arndt: Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik. 2. Auflage, 2013