Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameOstase (Knochen-spezifische AP)
SynonymeBAP, Ostase, Knochen spezifische AP, AP-Isoenzym
GruppeKnochenstoffwechsel
MaterialSerum
MethodeCLIA
Präanalytik Blutentnahme nüchtern (ca. 12 h Nahrungskarenz)
Transport Postversand möglich
Einheitµg/l
Normalwert
Geschlecht Altersgruppe Wertebereich
männlich0 bis 3 Jahre43.4 - 105 µg/l
männlich18 bis 120 Jahre5.5 - 22.9 µg/l
männlich16 bis 18 Jahre11.0 - 77.6 µg/l
männlich14 bis 16 Jahre16.6 - 128 µg/l
männlich12 bis 14 Jahre15.5 - 134 µg/l
männlich10 bis 12 Jahre55.7 - 152 µg/l
männlich8 bis 10 Jahre52.3 - 105 µg/l
männlich6 bis 8 Jahre52.6 - 123 µg/l
männlich4 bis 6 Jahre48.8 - 109 µg/l
weiblich55 bis 120 Jahre5.2 - 24.4 µg/l
weiblich18 bis 55 Jahre4.9 - 26.6 µg/l
weiblich16 bis 18 Jahre5.9 - 20 µg/l
weiblich14 bis 16 Jahre10.2 - 72.6 µg/l
weiblich12 bis 14 Jahre13.7 - 110 µg/l
weiblich10 bis 12 Jahre38.6 - 111 µg/l
weiblich8 bis 10 Jahre42 - 108 µg/l
weiblich6 bis 8 Jahre37.1 - 148 µg/l
weiblich3 bis 4 Jahre29.5 - 109 µg/l
weiblich4 bis 6 Jahre21.9 - 115 µg/l
weiblich0 bis 3 Jahre41.99 - 107 µg/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
406227.9711.1532.17
Beschreibung Die Bestimmung der Knochen-AP -- auch Ostase genannt -- dient der Diagnose, Behandlung und Therapieüberwachung einer Osteoporose, dem Paget-Syndrom und anderen Knochenerkrankungen. Sie wird auch häufig veranlasst zur Klärung einer erhöhten Gesamt-AP. Im Kindesalter und in jungendlichen Wachstumsschüben kommt es häufig zu erhöhten Werten ohne diagnostische Aussagekraft. Die Ostase ist ein spezifischer Marker für die osteoblastische Knochenbildung. Sie korreliert mit dem Grad der Enzymaktivität der "knochenaufbauenden Enzyme". In Studien konnte die direkte Beteiligung der BAP an der Mineralisation der Knochenmatrix nachgewiesen werden.

Die Ostase wird zur Überwachung der Knochenbildung bei Patienten mit Nierenerkrankungen eingesetzt, da es einer der wenigen Marker ist, der durch Veränderungen der Nierenfunktion nicht beeinflusst wird. Der Parameter ist außerdem hilfreich bei der Überwachung der Wirksamkeit von therapeutischen Eingriffen, wie dem Monitoring von Patienten mit Paget-Syndrom, die mit Bisphosphonaten behandelt werden sowie bei post-menopausalen, an Osteoporose leidenden Patientinnen, die mit Bishosphonaten oder einer Östrogensubstitutionstherapie behandelt werden. Leichte Erhöhungen sind typisch für eine "Altersosteoporose".

Erhöhte Werte finden sich bei: Osteoporose, Knochen-Metastasen, renaler Osteodystrophie, M. Paget, Osteomalazie, Vitamin D-Mangel, Hyperparathyreoidismus, Körperwachstum, Knochenfrakturen

Erniedrigte Werte finden sich bei: Hypoparathyreoidismus, hochdosierter Steroidmedikation
Quellen Thomas L. Labor und Diagnose. 8. Auflage 2012. S. 413-414