Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameInsulin
GruppeHormone
MaterialSerum
2 ml Vollblut ohne Zusatz, Serum
Haltbarkeit: 8 Stunden bei 2 - 8°C
MethodeEIA
Präanalytik Vollblut sofort zentrifugieren, Serum abheben.
Taggleich ins Labor schicken, da Insulin nur 8 Stunden stabil ist. Für längere Lagerung Serum bei -20°C einfrieren.
Immer gleichzeitig Glucosebestimmung (Röhrchen mit Glucolysehemmer)
Frequenz täglich
EinheitmU/l
Normalwert
3.0 - 25 mU/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
402514.5711.1516.76
Beschreibung Insulin ist als Einzelbestimmung wenig aussagekräftig, besser Bestimmung nach Stimulation (z.B. Glukose-Toleranz-Test).
Häufig kann die C-Peptid-Bestimmung die Aussagekraft der Insulinbestimmung erhöhen oder diese im Einzelfall ersetzen, da es sich beim C-Peptid um ein Abspaltungsprodukt des Proinsulins handelt, wird es genau in derselben Menge wie Insulin gebildet. Exogene Insulingaben stören die Bestimmung nicht, da sie kein C-Peptid enthalten endogene Insulin-Antikörper (falls vorhanden) stören die Bestimmung nicht. Durch die kurze biologische HWZ (Insulin: nur wenige Minuten!) tritt bei verzögerter Präanalytik ein deutliche Abnahme des gemessenen Insulinwertes ein.

Bei V.a. Hypoglycaemia factitia ist eine gleichzeitige Insulin- und C-Peptid-Bestimmung zur Abklärung sinnvoll.

Zusammen mit der Bestimmung des Blutzuckers im NaF-Plasma kann der HOMA-IR ermittelt werden (Homeostasis Model Assessment of Insulin Resistance), um eine Insulinresistenz frühzeitig zu diagnostizieren.