Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameFreies Thyroxin (fT4)
SynonymeL-Thyroxin
GruppeSchilddrüse
MaterialSerum
oder ersatzweise Heparin-, EDTA-Plasma

Haltbarkeit im Serum / Plasma bei RT: 48 h
Haltbarkeit im Serum / Plasma bei 2-8 °C: 8 d
Haltbarkeit im Serum / Plasma bei -20 °C: 3 m
MethodeCMIA
Messgenauigkeit Laborseitig wurde mit der Qualitätskontrolle über einen Zeitraum von 6 Monaten eine durchschnittliche Meßunsicherheit von VK 7,78 % erreicht.
Präanalytik Stress bei oder kurz vor der Blutentnahme vermeiden.
Zur kurzfristigen Kontrolle unter Therapie in aller Regel besser geeignet als TSH, da die fT4-Spiegel sofort reagieren.
Transport Taggleiche Einsendung bei Lagerung der Probe bei RT wird empfohlen. Tägliche Messung im Labor.
Frequenz täglich
Einheitng/dl
Normalwert
Altersgruppe Wertebereich
1 Tag bis 3 Tage0,84 - 2.08 ng/dl
3 bis 30 Tage0.85 - 1.98 ng/dl
31 bis 60 Tage0.85 - 1.89 ng/dl
61 Tage bis 1 Jahr0.89 - 1.62 ng/dl
1 Jahr bis 5 Jahre0.89 - 1.48 ng/dl
5 bis 10 Jahre0.85 - 1.46 ng/dl
14 bis 18 Jahre0.84 - 1.45 ng/dl
10 bis 14 Jahre0.84 - 1.45 ng/dl
andere0.80 - 1.70 ng/dl
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
4023.H414.5711.1516.76
Beschreibung Das Hormon Thyroxin (3,5,3',5'-Tetraiod-Thyronin, L-Thyroxin oder T4) wird von der Schilddrüse produziert und sezerniert und ist bei der Regulierung des menschlichen Stoffwechsels von grundlegender Bedeutung. Die Sekretion von T4 in den Kreislauf wird durch das Hypophysenhormon TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon) angeregt. Es repräsentiert die aktuelle Hormonproduktion und -elemination.

Die Ausschüttung des Hormons T4 wird durch einen Regelkreis mit negativer Rückkoppelung kontrolliert. An diesem Regelkreis sind, neben der Schilddrüse selbst, auch die Hypophyse, der Hypothalamus sowie die von diesen endokrinen Drüsen produzierten Hormone beteiligt. Das im Kreislauf zirkulierende T4 ist zu 99,95 % reversibel an Transportproteine gebunden. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um das Thyroxin-bindende Globulin (TBG), in geringerem Maße sind auch Albumin und das Thyroxin-bindende Präalbumin (TBPA). Das übrige T4 ist nicht an Transportproteine gebunden, sondern zirkuliert frei. Diese ungebundene Hormonfraktion, bzw. das freie T4 (FT4), ist zum einen selbst metabolisch aktiv und stellt zum anderen die Vorstufe zum Triiodothyronin (T3) dar.

Erhöhte Werte werden gefunden bei: hyperthyreoter Stoffwechsellage unterschiedlicher Ätiologie (z.B. autonomes Adenom, Immunhyperthyreose, Hyperthyreosis factitia, evtl. Frühstadium einer subakuten Thyreoiditis oder einer Autoimmunthyreoiditis.

Erniedrigte Werte werden gefunden bei: hypothyreoter Stoffwechsellage unterscheidlicher Ätiologie (z.B. iatrogen nach Strumaresektion oder Radiojodtherapie, primäre Hypothyreose bei chron. Thyreoiditis, unter thyreostatischer Behandlung, Jodmangel, sekundärer / zentraler Hypothyreose)
Quellen Thomas L. Labor und Diagnose. 8. Auflage 2012. 1735-1738
Guder W G et al. Die Qualität diagnostischer Proben. 7. Auflage 2012. S. 62
Testzusammenfassung ADVIA Centaur FT4, 10629864_DE Rev. F, 2014-02