Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameEBV-VCA-IgG (EIA)
SynonymeEpstein-Barr-Virus
Pfeiffersches Drüsenfieber
Morbus Pfeiffer
Infektiöse Mononukleose
anti-EBV VCA125
GruppeEBV - Serologie
MaterialSerum
Plasma
MethodeCLIA
Präanalytik Extreme Bilrubinämie, Hämolyse und extreme Lipidämie können die Reaktion eventuell stören.

Heterophile Antikörper in Humanseren können mit Immunglobulinen aus den Assaykomponenten reagieren und Interferenzerscheinungen innerhalb des in vitro Immunoassays verursachen.
Transport Raumtemperatur
Frequenz täglich
Indikation Abklärung der EBV-Infektion
EinheitIndex
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
439117.4911.1520.11
Beschreibung Sind IgG-Antikörper gegen EBV-VCA vorhanden, so deutet dies auf eine frühere Virus-Exposition hin. Sind auch IgG Antikörper gegen EBNA vorhanden, so deutet dies auf eine frühere, länger zurückliegende Virus Exposition hin.

Nach einer EBV-Infektion persistieren VCA IgG-Antikörper für den Rest des Lebens.

Serologische Methoden stellen ein wichtiges Hilfsmittel bei der Diagnose von EBV-Infektionen dar. Die EBV-Antigene werden durch die Phase des viralen replikativen Zyklus klassifiziert, in dem sie exprimiert werden. Zu den Akut-Phasen Antigenen gehören Capsid-Proteine, unter denen VCA die Hauptkomponente darstellt. Hier wird EBV-VCAgp125 eingesetzt. Anti-VCA- Antikörper treten in der Regel zu einem frühen Zeitpunkt auf. Eine akute EBV-Infektion ist charakterisiert durch das gleichzeitige Vorhandensein von IgM und IgG Antikörpern gegen VCA, IgM VCA Antikörper fallen in 1-3 Monaten ab, IgG VCA Antikörper fallen über die nächsten Wochen und Monate leicht ab und bleiben dann auf einem relativ stabilen Level für den Rest des Lebens erhalten. Eine abgelaufene EBV-Infektion ist charakterisiert durch das gleichzeitige Vorhandensein von moderaten, aber stabilen Titern an IgG-Antikörpern gegen VCA und EBNA und fehlenden IgM und Early-Antigen-Antikörpern.
Quellen 1. Gressner A, Arndt T. Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik. 2. A., 2013 Springer, Berlin, 454
2. Darai G et al. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. 4. A., 2012 Springer, Berlin, 289ff