Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameEBV-Serologie:
SynonymeEpstein-Barr-Virus
Pfeiffersches Drüsenfieber
Morbus Pfeiffer
Infektiöse Mononukleose
GruppeEBV - Serologie
MaterialSerum
MethodeELISA
Präanalytik Extreme Bilrubinämie, Hämolyse und extreme Lipidämie können die Reaktion eventuell stören.
Transport Raumtemperatur
Frequenz täglich
Indikation V.a. EBV-Infektion
Nasopharyngealkarzinom
bestimmte Lymphome
Beschreibung Das Epstein-Barr-Virus ist der Erreger des Pfeifferschen Drüsenfiebers (infektiöse Mononukleose). Die Ansteckung erfolgt über den Speichel. Die Infektion ist gekennzeichnet durch Fieber, Angina und Lymphknoten- und Milzschwellung über mehrere Wochen. Im Blutbild finden sich vermehrt stimulierte, monozytär veränderte Lymphozyten und labordiagnostisch eine mäßig ausgeprägte Leberbeteiligung. Bei Kleinkindern verläuft die Erkrankung meist asymptomatisch. Fast die Hälfte aller Kinder werden bis zum 5. Lebensjahr infiziert. Der 2. Infektionsgipfel liegt in der Pubertät, dann meist syptomatisch. Das Virus persistiert lebenslänglich in den B- Lymphozyten und kann auch von Gesunden ausgeschieden werden.

Die chronische Infektion ist mit bestimmten Erkrankungen in bestimmten Regionen der Erde assoziiert: Burkitt-Lymphom (Afrika), Nasopharynx-Karzinom (Südostasien) und B-Zell-Lymphomen sowie Haarzellleukoplakie bei stark Immunsuprimierten.Hier sind IgA-Nachweise sinnvoll.

Serologische Methoden stellen ein wichtiges Hilfsmittel bei der Diagnose von EBV-Infektionen dar. Mehrere definierte EBV-Antigensysteme sowie deren entsprechende Antikörper sind charakteristisch und stellen wichtige Diagnosetools dar. Die EBV-Antigene werden durch die Phase des viralen replikativen Zyklus klassifiziert, in dem sie exprimiert werden.

Eine akute EBV-Infektion ist charakterisiert durch das gleichzeitige Vorhandensein von IgM und IgG Antikörpern gegen VCA, IgM VCA Antikörper fallen in 1-3 Monaten ab, IgG VCA Antikörper fallen über die nächsten Wochen und Monate leicht ab und bleiben dann auf einem relativ stabilen Level für den Rest des Lebens erhalten. Eine abgelaufene EBV- Infektion ist charakterisiert durch das gleichzeitige Vorhandensein von moderaten, aber stabilen Titern an IgG- Antikörpern gegen VCA und EBNA und fehlenden IgM und Early-Antigen-Antikörpern. Early-Antigen-Antikörper sind ein Marker für Reaktivierungen (z.B. bei Immunsuppression).
Quellen 1. Gressner A, Arndt T. Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik. 2. A., 2013 Springer, Berlin, 454
2. Darai G et al. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. 4. A., 2012 Springer, Berlin, 289ff