Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameDarmpathogene E. coli
SynonymeEnteropathogene Escherichia coli - EPEC
Enterohämorrhagische Escherichia coli - EHEC
Enteroaggregative Escherichia coli - EAEC
Enterotoxische Escherichia coli - ETEC
Enteroinvasive Escherichia coli - EIEC
Shiga-Toxin-produzierende Escherichia coli - STEC
Hämolytisch-urämisches Syndrom HUS
Shigatoxin 1
Shigatoxin 2
Verotoxin 1
Verotoxin 2
GruppeAntigen- und Toxinnachweise
MaterialStuhl
Ca. 100 mg Stuhl, bei flüssigen Stühlen 100 µl
MethodePCR
Transport Umgehender Transport ins Labor, Raumtemperatur oder bei 4 - 8 ° C
Für den Transport sind sterile Probengefäße ohne Zusätze zu verwenden.
Indikation Gastroenteritis
Normalwert
negativ
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
459114.5751.1583.80
Beschreibung Gastroenteritis-Diagnostik. Nachweis darmpathogener E. coli Stämme.

Nachweis und Differenzierung darmpathogener E. coli Stämme auf Basis ihrer Virulenzfaktoren.
EPEC: eae. Gastroenteritiden, gelegentlich protrahiert, bei Kindern und Erwachsenen
EAEC: aatA,aggR. Protrahierte Gastroenteritiden bei Kindern und Erwachsenen
EHEC/STEC/S. dysenteriae: stx1/stx2, evtl. eae. Blutige Durchfälle. hämolytisch urämisches Syndrom bei EHEC
ETEC: labiles Toxin/stabiles Toxin. Wäßrige Diarrhoen, häufiger nach aber nicht limitiert auf Auslandsaufenthalt
EIEC/Shigella sp.: ipaH. Blutige Durchfälle.

Meldepflicht der akuten Infektion gemäß IfSG: Bitte auf dem Überweisungsschein die Ausnahmekennziffer 32006 vermerken!
Quellen Liu D. Molecular detection of human bacterial Pathogens. 2011, CRC Press , Boca Raton FL