Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameCytomegalie-Virus (CMV)-IgM
SynonymeCMV
Zytomegalie
Cytomegalovirus
GruppeCytomegalie-Virus
MaterialSerum
MethodeELISA
Präanalytik Heterophile Antikörper in Humanseren können mit Immunglobulinen aus den Assaykomponenten reagieren und Interferenzerscheinungen innerhalb des in vitro Immunoassays verursachen.
Transport Raumtemperatur
Frequenz täglich
Indikation Diagnostik und Verlaufskontrolle der CMV-Primärinfektion und der Reaktivierung
Serostatus vor und nach Transplantationen
EinheitIndex
Normalwert
< 1.1 Index
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
439017.4911.1520.11
Beschreibung Sind IgM Antikörper gegen CMV vorhanden, so deutet dies auf eine frische Infektion hin.

Bei Reaktivierungen können ebenfalls IgM-Antikörper auftreten. Eine genaue Interpretation ist i.d.R. nur zusammen mit IgG, dem klinischen Bild und ggf. unter Hinzuziehung des Verlaufs (Zweitserum) möglich. In besonderen Fällen (V.a. kongenitale Infektion, Organtransplantierte) können weitere Untersuchungen nötig sein (z.B. CMV-PCR aus Blut oder Urin). Neugeborene mit kongenitaler CMV-Infektion scheiden das Virus protrahiert im Urin aus.

Patienten mit akuter EBV-Infektion (Epstein-Barr-Virus) können eine erhöhe Reaktivität im CMV-IgM Test aufweisen.
Quellen 1. Thomas L. Labor und Diagnose. 8. A., 2012, TH-Books, Frankfurt, 2061ff
2. Gressner A, Arndt T. Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik. 2. A., 2013 Springer, Berlin, 370ff
3. Darai G et al. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. 4. A., 2012 Springer, Berlin, 217ff