Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameChlamydia pneumoniae-PCR
GruppePCR
MaterialMikrobiologie
respiratorische Materialien
MethodePCR
Präanalytik Für den Transport sind vorzugsweise die von uns erhältlichen eSwabs zu verwenden, alternativ auch sterile Probengefäße ohne Zusätze oder trockene Abstriche
Transport Transport umgehend nach Entnahme innerhalb von 24 Std. bei Raumtemperatur (15 °C bis 25 °C).
Sollte dies wegen langer Transportwege nicht möglich sein, muss gekühlt bei 2 °C bis 8 °C (max. Transportzeit 5 Tage) oder bei mind. -20 °C transportiert werden.
Frequenz täglich
Indikation V.a. auf respiratorische C. pneumoniae Infektion
atypische Pneumonie
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
478052.4611.1560.33
478329.1511.1533.52
478517.4911.1520.11
Beschreibung Erregerdirektnachweis mittels PCR

Chlamydien sind unbewegliche, gramnegative, obligat intrazelluläre Bakterien, die charakteristische Einschlüsse im Cytoplasma der parasitierten Zelle bilden. Chlamydia pneumoniae verursacht Infektionen der Atemwege, wie Pneumonie und Bronchitis, gelegentlich auch Pharyngitiden, Sinusitiden und Mittelohrentzündungen. Viele Infektionen verlaufen klinisch inapparent. Assoziationen der chronischen Infektion zur Arteriosklerose werden diskutiert. Die Durchseuchung bei Erwachsenen ist sehr hoch, bis zu 80 % und mehr, daher kommt dem Direktnachweis bei V. a. akute Infektion ein hoher Stellenwert zu.
Quellen 1. Thomas L. Labor und Diagnose. 8. Auflage, 2012. TH-Books, Frankfurt, 1972ff
2. Darai G et al. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. 4. A., 2012 Springer, Berlin, 167ff