Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameBorrelien-Serologie
SynonymeLyme-Disease
Borreliose
GruppeInfektionsserologie - Borrelia afzelii/burgdorferi
MaterialSerum
Frequenz 1d
Beschreibung Suchtest im ELISA. Abklärung positiver Resultate erfolgt im Immunoblot.

Die Lyme-Borreliose verläuft in verschiedenen Stadien. In Stadium I zeigen sich grippeartige und meningeale Symptome. Das Erythema chronicum migrans tritt bei ca. 50% bis 80 % der Infizierten auf.

Bei einen Teil der Patienten manifestiert sich nach einigen Wochen bis Monaten das Stadium II mit kardialen und/oder neurologischen Symptomen. Eine der häufigsten neurologischen Erscheinungen der Borreliose bei Kindern ist die periphere Gesichtslähmung. Gewöhnlich tritt die Lähmung des Gesichtsnervs zuerst auf einer Seite und nach einigen Wochen auf der anderen Seite auf. Arthritiden, insbesondere der Kniegelenke, sowie nicht lokalisierbare Knochen-, Gelenk und Muskelschmerzen werden ebenfalls häufig beobachtet.

Ohne Therapie kann sich das 3. Stadium Jahre bis Jahrzehnte nach der Infektion entwickeln. Das Stadium III ist durch chronische Beschwerden in Form der Lyme-Arthritis, der Acrodermatitis chronica atrophicans oder der progressive Enzephalomyelitis charakterisiert.
Quellen 1. MIQ 12. Lyme-Borreliose. 2005 Elsevier, München
2. Gressner A, Arndt T: Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik. 2. A., 2013 Springer, Berlin277 ff
3. Darai G et al. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. 4. A., 2012 Springer, Berlin, 113ff
4. Brouqui P et al. Guidelines for the diagnosis of tick-borne bacterial diseases in Europe. CMI 2004:10;1108.