Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameBNP
GruppeKardiologische Marker
MaterialEDTA-Blut
5 ml EDTA-Blut
Haltbarkeit: EDTA-Blut 12 Stunden bei 15 - 25°C
EDTA-Plasma 24 Stunden bei 2 - 8°C
MethodeCMIA
Präanalytik Bei taggleicher Messung keine Besonderheiten.
NT-proBNP hat eine längere Halbwertzeit und kann postalisch verschickt werden, ist jedoch deutlich unspezifischer aufgrund der Abhängigkeit von der Nierenfunktion.
Transport BNP sollte taggleich über dem Fahrdienst eingesandt und bestimmt werden.
Frequenz täglich
Einheitng/l
Normalwert
Geschlecht Altersgruppe Wertebereich
männlich74 bis 99 Jahre< 121 ng/l
männlich64 bis 74 Jahre< 67.6 ng/l
männlich54 bis 64 Jahre< 38.8 ng/l
männlich45 bis 54 Jahre< 32.8 ng/l
männlichbis 45 Jahre< 29.4 ng/l
weiblich74 bis 99 Jahre< 167 ng/l
weiblich64 bis 74 Jahre< 72.9 ng/l
weiblich55 bis 64 Jahre< 75.5 ng/l
weiblich45 bis 54 Jahre< 56.7 ng/l
weiblichbis 45 Jahre< 35.9 ng/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
406943.7111.1550.27
Beschreibung BNP (Brain-Natriuretisches-Peptid oder B-type-natriuretisches-Peptid) wird bei Volumen- und Druckbelastung des Herzens aus der Ventrikelmuskulatur ins Blut freigesetzt. Als Gegenspieler des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems besteht die Hauptfunktion in der Reduktion des Plasmavolumens und dadurch in einer Senkung des Blutdrucks durch eine Steigerung der Diurese, um den Blutdruck zu Senken und das Herz vor überhöhter Druckbelastung zu schützen.
Bei Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) kommt es aufgrund der Muskelschwäche des Herzens zu einer Überdehnung der ventrikulären Muskelfasern. BNP wird daraufhin vermehrt ausgeschüttet.
Im Unterschied zum NT-proBNP handelt es sich beim BNP um die aktive Form (Halbwertzeit ca. 2-4 Stunden) und repräsentiert die aktuelle Muskelfunktion. Der Wert korreliert unscharf mit den klinischen Stadien der NYHA-Klassifikation.
Der Test eignet sich zum frühzeitigen Nachweis einer Herzinsuffizienz, zur Abschätzung des Schweregrads einer Herzschwäche und zur Prognose einer Herzinsuffizienz sowie zum Monitoring therapeutischer Maßnahmen und zur Differenzierung zwischen kardialer und pulmonaler Ursachen einer Dyspnoe.
CAVE Niereninsuffizienz. Bei einer GFR < 30 ml/min muss prinzipiell mit falsch erhöhten Werten gerechnet werden, allerdings ist die Abhängigkeit von der Nierenfunktion beim NT-proBNP wesentlich größer.

DIE LABORMETHODEN sind sehr unterschiedlich, die Referenzbereiche sind in der Regel nicht vergleichbar.

Statements und Literatur:
Diagnose Herzinssuffizienz / Differentialdiagnose Dyspnoe
BNP-Messung ist der klinischen Diagnose überlegen!
(McCullough et al., Circulation 2002)

Bewertung bzw. Optimierung therapeutischer Maßnahmen:
Unter BNP-kontrollierter Therapie gibt es weniger cardiovaskuläre Ereignisse als unter einer nur klinisch orientierten Therapie.
(Troughton et al., Lancet 2000)

Beurteilung des Ausmaßes einer Herzinsuffizienz und Prognosestellung
Mittlere BNP-Werte korrelieren gut mit LV-Funktion.
(Maisel et al., Am Heart J 2001)

Je höher der BNP desto schlechter die Überlebensprognose:
Tsutamoto et al. Circulation 1997
Maisel A. Clinical Laboratory News (2001) 27, No. 3, Korrelation mit NYHA-Stadien



Quellen http://www.jabfm.org/content/16/4/327.abstract
Thomas L: Labor und Diagnose. 8. Auflage, 2012
McCullough et al., Circulation 2002
Troughton et al., Lancet 2000
s. auch Beschreibung