Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameAldosteron im Plasma
GruppeHormone
MaterialEDTA-Blut
- EDTA-Plasma (empfohlenes Material) sofort abzentrifugieren und in ein beschriftetes Sekundärröhrchen überführen.
- Serum so bald wie möglich nach der Abnahme (30 Minuten) zentrifugieren und in ein separates Röhrchen überführen (mindestens taggleich zum Labor geben.)

Stabilität im Plasma:
bei 2-8°C: 5 d
bei -20°C: 4 w
MethodeCLIA
Präanalytik Spironolakton (oder andere Mineralocorticoid-Rezeptor-Antagonisten), ß-Blocker, Diuretika und Antihypertensiva möglichst vorher absetzen (siehe Lit. 1 und 2):

- Spironolacton, Eplerenon, Amilorid, Triamteren mindestens 4 Wochen vor der Blutentnahme.

- Beta-Blocker, AT2-Rezeptor-Antagonisten, Schleifendiuretika, zentrale alpha-2-Rezeptor-Agonisten (Clonidin, alpha-Methyl-Dopa), ACE-Hemmer, Renin-Inhibitoren, Calciumantagonisten vom DHP-Typ mindestens 2 Wochen vor Blutentnahme.
Transport separiertes Plasma / Serum taggleich zum Labor geben, Postversand ggf. tiefgefroren
Einheitng/l
Normalwert
12 - 353 ng/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
404527.9711.1532.17
Beschreibung Zum Screening auf einen primären Hyperaldosteronismus (PA, Conn-Syndrom) ist die gleichzeitige Bestimmung der Reninkonzentration mit Ermittlung des Aldosteron-Renin-Quotient (ARQ) empfehlenswert. Bitte ggf. die Vorbereitung des Patienten gemäß Leitlinien-Empfehlungen (2) sowie die Präanalytik - insbesondere für Renin - beachten.

Ursächlich bei 10% der Hochdruckpatient ist ein primärer Hyperaldosteronismus mit erhöhtem Aldosteron/Renin-Quotienten.

Sekundärer Hyperaldosteroninmus tritt in Folge von Salz und Flüssigkeitsverlusten auf z.B. Ödemen und nach Gabe von Diuretika. Er kann aber auch Folge von erhöhter Reninsekretion bei renovaskulären Hypertonus sein.

Hinweis: Für Aldosteron gelten unterschiedliche Referenzbereiche im EDTA-Plasma und Serum, sowie in Abhängigkeit von der Körperhaltung:

aufrecht stehend bzw. in Rückenlage sind die Referenzbereiche unterschiedlich.
Quellen 1. Diagnostik und Therapie des primären Hyperaldosteronismus. Dtsch Arztebl Int 2009; 106(18): 305-11
2. The Mangement of Primary Aldosteronism: Case Detection, Diagnosis, and Treatment: An Endocrine Society Clinical Practice Guideline. J Clin Endocrinol Metab 101: 1889-1916, 2016