Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameAdenovirus-Antigen im Stuhl
GruppeAntigen- und Toxinnachweise
MaterialStuhl
200 mg Stuhl (bei flüssigem Stuhl 200 µl)
Präanalytik Ein schneller Transport und ggf. gekühlte Lagerung sind sinnvoll, um bakterielles Überwuchern zu vermeiden.
Frequenz täglich
Indikation Verdacht auf Adenovirus-Infektion, insbesondere bei Gastroenteritis bei Säuglingen und Kleinkindern
Normalwert
negativ
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
464014.5711.1516.76
Beschreibung Adenoviren sind nach Rotaviren gleichauf mit Astroviren die zweithäufigste Ursache viraler Durchfallerkrankungen bei Kindern. Aber auch Erwachsene erkranken daran. Die im Test verwendeten monoklonalen Antikörper sind gegen das für Adenoviren spezifische Protein Hexon gerichtet und erfassen dadurch sowohl die enteralen Typen 40/41 als auch die meisten anderen Typen, die für Infektionen des Auges oder des Respirationstraktes verantwortlich sind. Ein positiver Test hat eine hohe Aussagekraft, ein negativer schließt die Infektion nicht in jedem Falle aus. Doppelinfektionen mit anderen Viren kommen vor, sind aber eher selten. Doppelinfektionen mit bakteriellen Pathogenen kommen häufiger vor.
Quellen 1. MIQ 9. Gastrointestinale Infektionen. 2013. Urban & Fischer, München
2. Darai G et al. Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. 4. A., 2012 Springer, Berlin, 4ff